Hello Fresh, Marley Spoon oder Dinnerly Kochboxen, für wen lohnt es sich sie zu kaufen?

0 155
Reading Time: 3 minutes

Eine Hello Fresh Werbung haben sicher viele von uns schon einmal gesehen. Oft werden auch Gutscheine über andere Anbieter, bei den man etwas gekauft hat verteilt. Ich hatte die z.B. schon oft bei einer Gefro Lieferung als Zugabe mit dabei. Dagegen war mit Marley Spoon und Dinnerly noch kein Begriff.

Mir geht es in diesem Beitrag zunächst darum die einzelnen Kochboxen Anbieter vorzustellen. Ich habe mich bei meinem großen Kochboxentest auf die Anbieter Hello Fresh, Marley Spoon und Dinerly beschränkt. Ich finde das Angebot der drei durchaus attraktiv und es ist vor allem auch bundesweit bestellbar. Es gibt nach meiner Recherche z.B. auch noch Keto Cycle und EasyCookAsia und sicher auch noch viele kleine lokale Anbieter wobei mir die beiden erstgenannten ein zu spezielles Angebot haben um es zu testen.

Anzeige

In weiteren Beiträgen habe ich geplant mir Kochboxen zu bestellen und natürlich auch die Rezepte nachzukochen. Ich bin schon sehr neugierig wie die Kochboxen ankommen und vor allem wie die Qualität der Produkte ist. Und natürlich bin ich auch darauf gespannt wie es sich kochen lässt und natürlich wie es schmeckt.

Hello Fresh

Hello Fresh

Hello Fresh ist 2011 mit dem Konzept des Versandes von frischen Zutaten zum einfachen kochen gesunder Gerichte gestartet. Mittlerweile ist Hello Fresh ein sehr erfolgreiches deutsches Unternehmen und weltweit der größte Anbieter von Kochboxen. Auf der Website von Hello Fresh kann man nachlesen das sie im letzten Jahr unglaubliche 600 Mio Mahlzeiten ausgeliefert haben und 7,3 Mio aktive Kunden. Das ist schon mal eine Hausnummer.

Bei den Kochboxen von Hello Fresh kann man themenbezogene Kochboxen auswählen wie Fleisch & Gemüse, Familienfreundlich, Veggie & Fisch, Zeit sparen oder vegetarisch. Hier bekommt man einen Vorschlag für die kommende Woche, kann aber auch noch mit anderen Gericht tauschen, wenn mal etwas dabei ist, was einem so gar nicht schmeckt. Als besonderen Service kann man auch Gerichte auswählen lassen, die für den Thermomix optimiert sind. Hier ist wirklich jeder Arbeitsgang beschrieben, wie man das Gericht sehr einfach mit dem Thermomix kochen kann.

Hello Fresh ist mittlerweile ein börsenorientiertes Unternehmen und die Entwicklung ging bisher nur nach oben. Offensichtlich macht hier Hello Fresh etwas richtig, aber das werde ich mir bei den Einzeltest dann genauer anschauen.

Marley Spoon und Dinnerly

Marley Spoon

Marley Spoon ist ebenfalls ein deutsches Unternehmen mit Sitz in Berlin es wurde 2014 von Fabian Siegel gegründet. Auch Marley Spoon ist eine Aktiengesellschaft und weltweit tätig. Die Internetseite von Marley Spoon ist ähnlich aufgebaut wie Hello Fresh.

Bei Marley Spoon kann man jede Woche aus insgesamt dreißig Gerichten für die jeweils nächste Woche auswählen. Bei diesen Gerichten gibt es rein vegetarische Gericht und eine breite Auswahl an Gerichten mit Fleisch oder Fisch und auch bekannte und beliebte internationale Gericht, wie z.B. Nasi Goreng o.ä.

Dinnerly

Zur Marley Spoon AG gehört auch Dinnerly. Wenn man die beiden Internetseiten und Angebote vergleicht, dann könnte man sagen, dass die Dinnerly die günstigeren Angebote hat. Insgesamt hat Dinnerly auch ein kleineres Wochenangebot als Marley Spoon. Man kann bei Dinnerly unter zehn verschiedenene Gerichten pro Woche auswählen. Ich werde mir die beiden Angebote auf jeden Fall genau anschauen. Ein günstiges Angebot ist das eine, wichtig ist das dann die Qualität trotzdem stimmt und es schmeckt.

Fazit

Die Preise die von Hello Fresh und auch Marley Spoon verlangt werden sind ähnlich. Bei Hello Fresh kostet die Kochbox für zwei Personen und fünf Mahlzeiten 58,48€. Bei vier Personen und fünf Mahlzeiten kostet die Kochbox dann 85,35€. Bei Marley Spoon kostet die Kochbox für zwei Personen und fünf Mahlzeiten 63,00€. Bei vier Personen und vier Mahlzeiten kostet die Kochbox dann 72,00€. Zum Ausprobieren bekommt man von beiden Anbietern für die ersten Kochboxen einen großzügigen Rabatt.

Ich war doch überrascht, dass gerade zwei deutsche Unternehmen den Markt mit den Kochboxen weltweit beherrschen. Und offensichtlich geht das Konzept auf und trifft auch den Zeitgeist, denn irgendwo wollen alle gut essen. Das zeigen auch die nach wie vor erfolgreichen Kochshows wie “Grill den Hensler” oder “Kochduell”. Ich bin jedenfalls schon sehr gespannt auf meinen Kochboxentest.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.