Keine neuen Rezepte mehr verpassen!

Abonnieren
KochenBeilagenRezepte

Selbstgemachtes Rotkraut – Ein köstliches 6-Schritte-Rezept zum nachkochen

Portionen:10 Portionen
Kalorien:88.2 kcal
Autor:Franklin
Vorbereitungszeit :15 Minuten
Zubereitungszeit :40 Minuten
Gesamtzeit :55 Minuten
Springe zum Rezept Rezept drucken

Hallo zusammen! Heute teile ich mit euch mein Rezept für leckeres selbstgemachtes Rotkraut. In einigen Gegenden Deutschlands nennt man es auch Blaukraut, weil es je nach Zubereitung entweder rötlich oder eher bläulich wird. Gemeint ist aber das Gleichen.

Diese Rotkraut ist nicht nur farbenfrohe und aromatische Beilage, sondern auch einfach zuzubereiten. Frisches Rotkraut, eine ganze Zwiebel mit Nelken gespickt, Äpfel und Gewürze vereinen sich zu einem Geschmackserlebnis, das perfekt zu verschiedenen Gerichten passt. Lasst uns gemeinsam in die Küche gehen und dieses leckere Rotkraut zaubern!

Selbstgemachtes Rotkraut, die Zutaten:

  • 1 mittelgroßer Rotkohl
  • 1 Zwiebel
  • 3 Äpfel Boskop
  • 200 ml Apfelsaft
  • 2 EL Apfelessig
  • 2 EL Gänseschmalz
  • 6 Gewürznelken
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Prise Piment
  • Salz, Pfeffer

Schritt 1: Rotkohl vorbereiten

Beginnen wir mit dem Rotkohl. Entferne die äußeren Blätter und den Strunk. Schneide den Kohl in feine Streifen. Am Besten geht das mit einem Gemüsehobel. Damit bekommt man schöne gleichmäßige Streifen hin und es geht auch viel schneller als mit der Hand.

Rotkohl hobeln
Rotkohl hobeln

Schritt 2: Zwiebel vorbereiten

Nimm die Zwiebel und schäle sie. Dann stecke die Nelken einfach rundherum in die Zwiebel.

mime attachment Selbstgemachtes Rotkraut - Ein köstliches 6-Schritte-Rezept zum nachkochen

Schritt 3: Äpfel schneiden

Schäle die Äpfel, entferne das Kerngehäuse und schneide sie in kleine Würfel.

Apfel in Würfel schneiden
Apfel in Würfel schneiden

Schritt 4: Rotkraut andünsten

Gib das Gänseschmalz bei mittlerer Hitze in einem großen Topf. Nun den geschnittenen Rotkohl dazugeben. Den Rotkohl gut umrühren, bis er vom Fett glänzt.

Wenn nicht das ganz geschnittene Rotkraut in den Topf hineinpasst, ist das kein Problem. Er fällt beim kochen zusammen, so dass man den Rest des Rotkrauts auch noch später hinzugeben kann.
Nach meiner Erfahrung wird das Volumen durch das kochen um die Hälfte weniger werden.

Schritt 5: Flüssigkeit hinzufügen

Gieße nun den Apfelsaft über das Rotkraut und rühre gut um. Die Lorbeerblätter und die gewürfelten Äpfel kommen ebenfalls dazu. Würze das Ganze mit Apfelessig, Salz und Pfeffer nach Geschmack.

Schritt 6: Das Rotkraut schmoren lassen

Decke den Topf ab und lass das Rotkraut bei niedriger Hitze etwa 45-60 Minuten schmoren. Rühre gelegentlich um und kontrolliere, ob noch ausreichend Flüssigkeit vorhanden ist. Wenn nötig, gib etwas Apfelsaft hinzu.

selbstgemachtes Rotkraut schmoren lassen
Rotkohl schmoren lassen

Fazit

Voilà! Euer selbstgemachtes Rotkraut ist fertig. Der Duft wird euch begeistern, und der Geschmack wird eure Geschmacksknospen verzaubern. Serviert das Rotkraut zu klassischen Gerichten wie natürlich zu Gänsebraten, Wild oder Schweinebraten. Guten Appetit!

Gänsekeule mit Rotkohl und Klößen

Selbstgemachtes Rotkraut – Ein köstliches 6-Schritte-Rezept zum nachkochen

FranklinFranklin
einfaches Rezept für selbstgemachtes Rotkraut
5 von 3 Bewertungen
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 40 Minuten
Gesamtzeit 55 Minuten
Gericht Beilage
Küche Deutschland
Portionen 10 Portionen
Kalorien 88.2 kcal

Zutaten
  

  • 1 mittelgroßer Rotkohl
  • 1 Zwiebel
  • 3 Äpfel, Boskop oder Braeburn
  • 200 ml Apfelsaft
  • 2 EL Apfelessig
  • 2 EL Gänseschmalz Schweineschmalz
  • 6 Gewürznelken
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Priese Piment
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen
 

  • Entferne die äußeren Blätter und den Strunk. Schneide den Kohl in feine Streifen.
    1 mittelgroßer Rotkohl
  • Zwiebel schalen und die Nelken rundherum in die Zwiebel stecken.
    1 Zwiebel, 6 Gewürznelken
  • Äpfelschälen, Kerngehäuse entfernen und in kleine Würfel schneiden.
    3 Äpfel, Boskop oder Braeburn
  • In einen großen Topf das Gänseschmalz bei mittlerer Hitze schmelzen lassen und dann das Rotkraut zugeben. Den Rotkohl gut umrühren, bis er vom Fett glänzt.
    Wenn nicht das ganz geschnittene Rotkraut in den Topf hineinpasst, ist das kein Problem. Er fällt beim kochen zusammen, so dass man den Rest des Rotkrauts auch noch später hinzugeben kann.
    2 EL Gänseschmalz
  • Nun den Apfelsaft angießen und gut umrühren. Jetzt auch die Apfelstücken, den Apfelessig und die Gewürze zugeben.
    200 ml Apfelsaft, 2 EL Apfelessig, 2 Lorbeerblätter, 1 Priese Piment, Salz, Pfeffer
  • Den Topf abdecken und das Rotkraut bei geringer Hitze ca. 45-60min schmoren lassen. Gelegentlich umrühren und bei Bedarf weiteren Apfelsaft zugeben. Zum Schluss noch einmal nach Gusto abschmecken.
    Guten Appetit

Nährwerte

Serving: 136gKalorien: 88.2kcal (4%)Kohlenhydrate: 9.8g (3%)Eiweiß: 1.3g (3%)Fett: 4.3g (7%)
Keyword Äpfel, Rotkohl, Rotkraut, Weihnachten
Gefällt Euch das Rezept?Lass es uns wissen. und sagt es weiter!

Die mit   oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate bzw. Partnerlinks – mehr

pic Selbstgemachtes Rotkraut - Ein köstliches 6-Schritte-Rezept zum nachkochen

Keine neuen Tipps und Rezepte verpassen

ABONNIERE UNSEREN NEWSLETTER

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Franklin

Auf meinem Blog veröffentliche ich meine Lieblingsrezepte und probiere auch immer wieder neue Rezepte zu kochen. Bei meinen Rezepten die ich ausprobiere, ist es mir egal ob sie vegetarisch, vegan oder mit Fleisch sind. Mir ist wichtig, dass ich sie einfach aus frischen Zutaten kochen kann und sie auch leicht… More »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Schaltfläche "Zurück zum Anfang"