Keine neuen Rezepte mehr verpassen!

Abonnieren
Rezepte mit FleischKochenRezepte

Leckeres klassisches Hühnerfrikassee aus Hähnchenkeulen

Portionen:6 Portionen
Kalorien:581.1 kcal
Autor:Franklin
Vorbereitungszeit :1 Stunde
Zubereitungszeit :30 Minuten
Gesamtzeit :1 Stunde 30 Minuten
Springe zum Rezept Rezept drucken

Hühnerfrikassee mit Hähnchenkeulen

Heute steht ein klassisches und dennoch köstliches Gericht auf dem Programm: Hühnerfrikassee aus den Hühnerkeulen. Wir werden die Keulen nicht braten, sondern sie gemeinsam mit Gemüse in würziger Gemüsebrühe kochen. Ich finde, dass das Fleisch der Keulen schmackhafter ist, als das Brustfleisch. Warum also daraus nicht auch ein Frikassee machen. Für die, die gerne etwas experimentieren, werden wir auch Varianten mit gekochten Fleischklößchen oder einer Mischung aus Spargel und Champignons vorstellen. Los geht’s!

Zutaten für das Hühnerfrikassee:

  • 3 Hähnchenkeulen (ca. 1,2kg)
  • 5 Möhren
  • 1/4 Knollensellerie
  • 1 Zwiebel
  • 2 L Gemüsebrühe
  • 1 Glas Kapern
  • 100g Erbsen TK
  • 200 ml Sahne
  • 50 g Butter
  • 2 EL Mehl
  • Pfeffer, Salz
  • 2 Lorbeerblätter

Zubereitung

1. Vorbereitung der Zutaten:

  • Schäle und schneide die Möhren, den Sellerie und die Zwiebel grob.
  • Bereite 2 Liter Gemüsebrühe vor, entweder selbstgemacht oder mit Gemüsebrühe-Würfeln.
  • Stelle sicher, dass die TK-Erbsen bereitstehen.

2. Hähnchenkeulen kochen:

  • Gib die grob geschnittenen Möhren, Sellerie, Zwiebel und die Hähnchenkeulen in den Schnellkochtopf.
  • Gieße die vorbereitete Gemüsebrühe darüber, sodass alles gut bedeckt ist und das Fleisch und Gemüse vom Geschmack durchdrungen werden.
  • Verschließe den Schnellkochtopf* und koche die Hähnchenkeulen für 1 Stunde im Schnellkochtopf (oder 2-3 Stunden in einem normalen Topf), bis sie zart und durchgegart sind.

3. Gemüse und Huhn vorbereiten:

  • Nach dem Kochen entnimm die Hähnchenkeulen vorsichtig aus dem Topf und lege sie auf einen Teller, um abzukühlen.
  • Siebe das Gemüse aus der Brühe und gib es in eine separate Schüssel. Die Brühe kannst du für die Sauce verwenden.

4. Hühnerfrikassee zubereiten:

  • In einem Topf schmelze die Butter und rühre das Mehl ein, um eine Mehlschwitze herzustellen. Lass die Mischung leicht bräunen, um eine aromatische Basis für die Sauce zu erhalten.
  • Unter ständigem Rühren, gieße langsam die warme Gemüsebrühe ein, um eine glatte Sauce zu erhalten. Dann die Sahne unterrühren und die Kapern zugeben, abschmecken.
  • Löse das Hähnchenfleisch vom Knochen und zupfe es in mundgerechte Stücke. Gib es zusammen mit den TK-Erbsen zurück in die Sauce. Wer mag kann die gekochten Möhren noch dazugeben. Da die sehr weich sind, habe ich noch welche extra gekocht.

5. Das Frikassee fertig stellen uns servieren:

  • Schmecke das Hühnerfrikassee nun mit Salz und Pfeffer ab und lass es noch kurz auf niedriger Hitze köcheln, damit sich die Aromen verbinden.
  • Serviere das Hühnerfrikassee heiß und genieße es mit Reis, Kartoffeln oder einem knusprigen Baguette.

Fazit

Oft bekommt man Hähnchenkeulen als Sonderangebote entweder als Großpackung oder zu besonders günstigen Preisen. Gebraten oder gegrillt, sind die schon sehr lecker, aber auch zu einem Frikassee verarbeitet eine gute Wahl. Ihr könnt das Frikassee natürlich auch noch weiter verfeinern z.B. passen Spargel oder auch Champignons als zusätzliche Einlage sehr gut dazu. Ich nehme aber dieses Rezept auch als Grundlage für eine leckere, sättigende Partysuppe. Dafür gare ich dann einfach kleine Fleischklößchen in der Brühe und gebe die dann später zum Frikassee. Ihr könnt natürlich auch mit weiteren Zutaten experimentieren. Ich habe auch schon Frikassee gegessen, bei dem Blumenkohl als Zutat verwendet wurde. Aber nun wünsche ich einen Guten Appetit!

Varianten und Ergänzungen

Variante 1: Fleischklößchen

Für eine herzhafte Abwechslung kannst du deinem Hühnerfrikassee mit zarten Hähnchenkeulen eine weitere Dimension hinzufügen, indem du gekochte Fleischklößchen hinzugibst. Diese kleinen Bällchen aus Hackfleisch verleihen dem Gericht eine zusätzliche Textur und einen intensiven Geschmack. Probiere es aus und lass dich von diesem köstlichen Upgrade verwöhnen!

Variante 2: Champignons

Für die Liebhaber von Pilzen bieten Champignons eine köstliche Variante für dein Hühnerfrikassee. Diese herzhaften Pilze, leicht angebraten, fügen eine umami-reiche Note hinzu und harmonieren perfekt mit dem zarten Hühnerfleisch und der cremigen Sauce. Ein Muss für alle Pilzliebhaber!

Variante 3: Spargel

Wenn du deinem Hühnerfrikassee eine Frühlingsnote verleihen möchtest, probiere die Variante mit Spargel aus. Die knackigen Spargelstücke bringen Frische und Raffinesse in das Gericht und ergänzen die zarten Aromen der Hähnchenkeulen perfekt. Eine köstliche Möglichkeit, die saisonale Vielfalt in dein Essen zu integrieren!

Variante 4: Blumenkohl

Für eine kreative Variante, die auch noch gesund ist, füge Blumenkohlröschen zu deinem Hühnerfrikassee hinzu. Der Blumenkohl absorbiert die Aromen der Sauce und sorgt für eine cremige Textur, während er gleichzeitig eine gute Portion Gemüse in deine Mahlzeit bringt. Eine einfache und dennoch raffinierte Möglichkeit, dein Gericht zu variieren!


Diese Varianten bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten, um dein Hühnerfrikassee nach eigenem Gusto und Geschmack noch weiter zu verbessern und aufzupeppem. Probiere sie alle aus, kombiniere sie und finde heraus, welche dein neuer Favorit wird!

Hühnerfrikassee mit Reis

Leckeres klassisches Hühnerfrikassee aus Hähnchenkeulen

FranklinFranklin
Einfaches, klassisches Hühnerfrikassee
No ratings yet
Vorbereitungszeit 1 Stunde
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 30 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Deutschland
Portionen 6 Portionen
Kalorien 581.1 kcal

Zutaten
  

  • 3 Hähnchenkeulen
  • 5 Möhren
  • ¼ Knollensellerie
  • 1 Zwiebel
  • 2 L Gemüsebrühe
  • 1 Glas Kapern
  • 100 g Erbsen TK
  • 200 ml Sahne
  • 50 g Butter
  • 2 EL Mehl
  • 2 Lorbeerblätter
  • Pfeffer, Salz

Anleitungen
 

  • Gemüse schälen und grob schneiden.
    5 Möhren, ¼ Knollensellerie, 1 Zwiebel
  • Hähnchenkeulen, das Gemüse in einen Schnellkochtopf geben und mit der Gemüsebrühe auffüllen. Eine Stunde kochen lassen. In einem normalen Topf ca. 2-3h kochen lassen, bzw. bis das Fleisch richtig weich ist.
    3 Hähnchenkeulen, 2 L Gemüsebrühe
  • Nach dem Kochen die Hähnchenkeulen herausnehmen und zum Abkühlen zur Seite stellen. Die Brühe durch ein Sieb in einen anderen Topf gießen. Vorsicht sehr heiß.
  • In einem Topf die Butter schmelzen und dann das Mehl einrühren bis es eine hellbraune Farbe annimmt. Nun die Brühe zugeben und aufkochen lassen. Solange Brühe hinzugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Nun noch die Sahne, die Kapern und die TK Erbsen zugeben und das ausgelöste Hähnchenfleisch. Wer mag kann auch noch die gekochten Möhren dazugeben.
    1 Glas Kapern, 100 g Erbsen TK, 200 ml Sahne, 50 g Butter, 2 EL Mehl, 2 Lorbeerblätter
  • Vor dem Servieren mit Pfeffer und Salz abschmecken und 2-3 min köcheln lassen. Mit Reis, Kartoffeln oder frischem Baguette servieren
    Guten Appetit
    Pfeffer, Salz

Nährwerte

Serving: 550gKalorien: 581.1kcal (29%)Kohlenhydrate: 8.8g (3%)Eiweiß: 49.2g (98%)Fett: 38g (58%)
Keyword Frikassee, Hähnchen, Hühnerfleisch
Gefällt Euch das Rezept?Lass es uns wissen. und sagt es weiter!

Die mit   oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate bzw. Partnerlinks – mehr

pic Leckeres klassisches Hühnerfrikassee aus Hähnchenkeulen

Keine neuen Tipps und Rezepte verpassen

ABONNIERE UNSEREN NEWSLETTER

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Franklin

Auf meinem Blog veröffentliche ich meine Lieblingsrezepte und probiere auch immer wieder neue Rezepte zu kochen. Bei meinen Rezepten die ich ausprobiere, ist es mir egal ob sie vegetarisch, vegan oder mit Fleisch sind. Mir ist wichtig, dass ich sie einfach aus frischen Zutaten kochen kann und sie auch leicht… More »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Schaltfläche "Zurück zum Anfang"